Wechseljahre

Die Zeit vom Beginn einer unregel­mä­ßigen Periode bis einige Zeit nach der Menopause (letzte spontane Menstrua­tion) wird als Wechsel­jahre oder Klimak­te­rium bezeichnet. Mit der Menopause ist der Übergang einer gebär­fä­higen Frau zu einer Frau im Alter beendet, das Durch­schnitts­alter der Menopause liegt bei etwa 51 Jahren. Nach dem 40. Lebens­jahr kommt die Ovarien-Funktion langsam zum Erliegen. Die Hormon­spiegel von Estrogen und Proges­teron sinken dadurch deutlich ab und die hormo­nellen Verän­de­rungen nehmen Einfluss auf das körper­liche und psychi­sche Wohlbe­finden.

Etwa zwei Drittel aller Frauen leiden unter den Symptomen des Klimak­te­riums. Dazu zählen Hitze­wal­lungen, Schweiß­aus­brüche, trockene Schleim­häute (vor allem Vaginal­schleim­haut), Herzrasen und Schwindel sowie eine verän­derte Psyche, mit Schlaf­lo­sig­keit, depres­siver Verstim­mung, Reizbar­keit und vermin­derter Libido. Durch das Absinken des Estro­gen­spie­gels sinkt der Knochen­aufbau und damit steigt zeitgleich das Osteo­po­ro­se­ri­siko. Neben pflanz­li­chen Präpa­raten, um die Wechsel­jah­res­be­schwerden zu lindern, ist als Osteo­po­ro­se­pro­phy­laxe ebenfalls viel Bewegung in der Sonne und eine Vitamin D3-Einnahme zu empfehlen.

Generell sollte eine Frau in den Wechsel­jahren besonders gut auf ihren Körper achten, eine ausge­wo­gene Ernährung und sport­liche Aktivität stärkt sowohl Körper als auch Seele. Pflanz­liche Thera­pie­mög­lich­keiten stellen eine Alter­na­tive zur Hormon­er­satz­the­rapie dar. Insbe­son­dere leichte Beschwerden lassen sich häufig durch die Einnahme von Cimici­fuga Tabletten lindern und sollten regel­mäßig über einen längeren Zeitraum einge­nommen werden, um eine Besserung zu erzielen. Die Behand­lung mit einer Hormon­er­satz­the­rapie ist indivi­duell, je nach Schwe­re­grad zu bewerten und muss durch einen Gynäko­logen bestimmt werden. Neben oraler Einnahme stehen weitere Appli­ka­ti­ons­sys­teme wie beispiels­weise Pflaster oder Dosier­gele zu Auswahl.

Kommen Sie gerne zu uns in die Apotheke und wir finden gemeinsam ein passendes Präparat für beschwer­de­freie Wechsel­jahre.